Umsatzbarometer: Fachhandel wächst weiter

Umsatz zieht wieder an

In den Sommermonaten Juli, August, und September 2012 steigen die durchschnittlichen Tagesumsätze der am Umsatzbarometer BioHandel teilnehmenden Betriebe im Vergleich zur Vorjahresperiode um 4,7 Prozent...

 


Positive Umsatzentwicklung in 2012

Der Naturkosteinzelhandel erreicht in den ersten neun Monaten des Jahres 2012 ein Plus von 2,9 Prozent.

 

Die monatlichen Umsätze entwickeln sich dabei wie folgt:

Im Juli, dem ersten Ferienmonat, stagnieren die Tagesumsätze (mit minus 0,1 Prozent zum Juli 2011). Der August 2012 ist der zuwachsstärkste Sommermonat mit einem Plus von 7,9 Prozent. Beide Monate haben dieselbe Anzahl von Verkaufstagen wie die Referenzmonate im Vorjahr. Im September wird (bei einem Verkaufstag weniger als 2011) ein Tagesumsatz-Plus von 6,7 Prozent erzielt, der absolute Monatsumsatz liegt bei 2,6 Prozent.

Unterschiede bei Entwicklung der Betriebstypen

Die verschiedenen Betriebstypen entwickeln sich weiterhin uneinheitlich:

Ab dem drittem Quartal 2010 (plus 7,4 Prozent) hatten die Hofläden die stärksten Steigerungsraten erreicht; im ersten Halbjahr 2011 (Dioxin- Skandal und EHEK-Krise) legten sie um knapp 25 Prozent zu. In den ersten beiden Quartalen 2012 haben sie eher durchschnittliche Zuwächse von 1,4 bzw. 1,9 Prozent erzielt, womit die guten Ergebnisse aus 2011 gehalten wurden. Im Quartal 3/2012 erzielen Hofläden ein Plus von 5,5 Prozent und damit erneut die höchsten Zuwächse.

Die Naturkostfachgeschäfte können die Steigerungsraten vom Vorjahresquartal (plus 7,3 Prozent) mit einem Plus von 5,1 Prozent bestätigen. Die Bio-Supermärkte legen um 4,5 Prozent zu (im Vorjahr plus 7,7 Prozent). Die kleinen Naturkostläden erzielten im zweiten Quartal 2012 die höchsten Zuwächse, im dritten Quartal liegen ihre Steigerungen bei 3,4 Prozent.

Damit hat der Naturkostfachhandel nach zwei schwachen  Sommermonaten zum Halbjahreswechsel seine Wachstumsdynamik aus dem Frühjahr wieder aufgenommen. Dies bestärkt die Erwartungen in erfreuliche Entwicklungen im abschließenden vierten Quartal.


Zu weiteren Details vgl. den Artikel im BioHandel 12/2012.

 

Klaus Braun