Kompendium 2013: Zahlen, Fakten, Trends...

Eine Branche in Bewegung: Alle Fakten, Zahlen und Trends im Naturkostfachhandel übersichtlich zusammengestellt: Im Kompendium Naturkost erhalten Sie wertvolle Einblicke in die aktuellen Entwicklungen...

Jeder Branchenakteur, sei es Hersteller oder Verarbeiter, Groß- oder Einzelhändler, Verband oder Politik, kennt in der Regel nur einen Ausschnitt der Fragestellungen die den Naturkostfachhandel aktuell beschäftigen. Dabei ist es gerade in wettbewerbsintensiven Zeiten immer wieder notwendig, die eigene Strategie den Marktbegebenheiten entsprechend zu überarbeiten und neue Entwicklungen und Trends möglichst frühzeitig zu erkennen.


Stimmungen und Trends richtig einschätzen

Kompendium Naturkost 2013

Der inhabergeführte Fachhandel wird immer noch durch seine Vielseitigkeit geprägt: Genau wie jede Inhaberpersönlichkeit unterschiedliche Stärken und Charakterzüge hat, besitzt auch jeder Laden eine durchaus individuelle Ertrags- und Kostenstruktur. Je besser ich z.B. als Vorlieferant diese Eigenheiten und Besonderheiten der jeweiligen Geschäftstypen verstehe, desto eher kann ich auch entsprechend attraktive Angebote gestalten.

Nutzen Sie das gewonnene Wissen, um Ihre Kundenansprache zukünftig möglichst zielgruppenorientiert zu formulieren und auch um die eigene Absatzentwicklung der nächsten Jahre realistisch einschätzen zu können. Wir unterstützen Sie auch gerne bei der marktbezogenen Interpretation der verschiedenen Kennzahlen und helfen Ihnen, die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Ab Juli 2013: Detaillierte Informationen übersichtlich aufbereitet

Um die unterschiedlichen Interessen der Einzelhändler direkt ansprechen oder vertreten zu können ist es hilfreich, deren Ertragssituation und zugrundeliegende Motive möglichst gut zu kennen:

  • Welche Handelsspanne realisiert zum Beispiel ein kleiner Innenstadtladen über sein gesamtes Sortiment?
  • Wie verteilen sich die Gesamtumsätze in größeren Bio-Supermärkten über die einzelnen Warengruppen?
  • Wie hoch sind die Personalkosten in einem durchschnittlichen Hofladen oder kleinen Fachgeschäft?

Dieses Hintergrundwissen gilt es in der eigenen Preis- oder Sortimentsgestaltung zu berücksichtigen. Und auch Aussagen zu den Kosten können wertvolle Informationen für strategische Entscheidungen liefern, beispielsweise mit welchen Kosten kleine Hofläden typischerweise zu kämpfen haben oder wie sich die Liquidität in den letzten Jahren entwickelt hat. Die richtigen Fragen zu stellen bereitet immer den Weg zu neuen Erkenntnissen. Im zweiten Schritt gilt es dann Antworten zu finden. Auch dabei helfen wir Ihnen gerne.


Das Kompendium Naturkost 2013

Das Kompendium der Kommunikationsberatung Klaus Braun umfasst neben den aktuellsten Daten zur gesamten Branchenentwicklung auch differenzierte Auswertungen zu einzelnen Geschäftstypen und Regionen. Es liefert darüber hinaus umfangreiche Kennzahlen, die jeweils nach verschiedenen Umsatzklassen detailliert aufgeschlüsselt werden. Die neuen Zusatzmodule differenzieren nach Organisationsform und stellen die Sortimentsentwicklung dar.  So erhalten Sie wertvolle Einblicke in die Strukturen und Rahmenbedingungen, in welchen sich der Fachhandel bewegt.


Das neue Kompendium - Jetzt direkt bestellen!