5 Tipps zum Thema Facebook-Marketing

Facebook-Like

Eine gute Möglichkeit Werbung im Internet zu machen ist eine eigene Facebook-Seite. Wenn Sie als Naturkosthändler bereits Facebook einsetzen, können diese Tipps weiterhelfen...

Ein direkter Draht zu den Kunden

Die Deutschen verbringen jeden Tag etwa 35 Millionen Stunden mit Facebook, so viel wie kein anderes Medium. Da liegt es nahe auch hier einen gewissen Service für die eigenen Kunden anzubieten. Werden die eigenen Beiträge dann fleißig von anderen Usern geteilt, erreicht man schnell eine große Reichweite. Und das zum Nulltarif. Man sollte aber ein paar Dinge beachten, damit die eigene Facebook-Seite auch tatsächlich ein Eigenleben entwickelt...


Vielseitiger Werbekanal mit großer Reichweite

Facebook-Nutzerzahl
Weltweit sind über 1.000 Mio Menschen bei Facebook

Allen Unkenrufen zum Trotz nimmt die Zahl der Facebook-User stetig zu. In Deutschland hat inzwischen etwa jeder Dritte Bundesbürger einen eigenen Account. Damit liegt die potentielle Reichweite etwa in dem Bereich einer Fernsehwerbung während einem Top-Fußballspiel.

 

Facebook-Marketing ermöglicht einen offenen Dialog:

Doch will man seine Zielgruppe auch über diesen Kanal erreichen, sollte man berücksichtigen, wieso diese Menschen überhaupt Zeit mit Facebook verbringen: Zum einen ist es ein einfaches und schnelles Mittel zu Kommunikation, zum anderen ist Facebook eine schöne Plattform zur Selbstdarstellung. Einfallslose Werbetexte stören da nur (und haben im Zweifel sogar eine negative Wirkung). Versorgen sie Ihre Kunden besser mit wirklich relevanten Informationen, denn dann werden diese Ihre Beiträge mit Freude kommentieren oder teilen. Das Marketingziel kann es in diesem Umfeld nur sein in einen direkten Dialog mit seiner Zielgruppe zu kommen. Ich habe hier Statistiken fünf zusammengetragen, die helfen können dassüber Ihre Beiträge in Zukunft öfter gesprochen wird:

  1. Regelmäßig neue Inhalte:
    Die optimale Frequenz liegt bei 1-3 Beiträgen pro Woche.
    Erstellen Sie Pläne uns sammeln Sie kreative Ideen!
  2. Den richtigen Zeitpunkt abwarten:
    Posten Sie dann, wenn Ihre Zielgruppe auch online ist!
    Das heißt am besten außerhalb der Arbeitszeit oder am Wochenende, werten Sie dafür regelmäßig eigene Postings aus!
  3. Bilder und Grafiken statt trockene Texte:
    Halten Sie ihre Postings durch Bilder, Filme oder Rankings abwechslungsreich, steigt die Interaktions-Rate um bis zu 45%.
  4. Das wichtigste in aller Kürze:
    Beiträge mit 75-90 Zeichen werden über 60% häufiger geteilt als längere Texte. Auch für Smartphones sind kurze Postings geeigneter.
  5. Relevante Inhalte behandeln:
    Seien Sie informativ und unterhaltsam!
    Kommentieren Sie beispielsweise aktuelle Themen oder geben Sie einen Einblick "hinter die Kulissen" - so bleiben Sie "relevant" für Ihre Freunde...

Facebook-Werbung ist eine langfristige Investition. Es hilft Ihnen nicht, wenn Sie schnell viele Fans bekommen, aber nach ein paar Wochen die Lust verlieren und sich auf Ihrer Seite Friedhofstimmung breitmacht. Wollen Sie wirklich ein einen konstruktiven Dialog kommen hilft es eine Roadmap und ein klares Konzept im Hinterkopf zu haben. Wenn Sie das Gefühl haben ein wenig Hilfestellung oder Starthilfe zu benötigen, helfen wir Ihnen gerne...

 

Erste Einblicke in das Thema bieten die vier Blog-Beiträge zu Werbung im Internet.


Simon Döring von Klaus Braun

Gerade für den persönlich geführten Naturkostfachhandel können soziale Netzwerke eine wirklich toll funktionierende und kostengünstige Werbemaßnahme sein. Dabei hilft es natürlich seh, ein klares Konzept und realistische Vorstellungen zu haben. Für einen ersten Gedankenaustausch rufen Sie mich einfach an.

 

Simon Döring