Werbung auf Facebook: Grafik zu Postings

Wann werden welche Postings am öftesten gesehen oder angeklickt? Ein Auszug aus einer interessanten Grafik von tobesocial gibt wertvolle Tipps auch für die Facebook-Seiten von Naturkosthändlern...

In unserer vierteiligen Reihe "Werbung im Internet" habe ich mich auch schon unter anderem mit dem Thema Facebook auseinander gesetzt, und im März gab es Tipps wie man die Aktivität auf der eigenen Facebook-Seite erhöhen kann. Da dieses Thema für immer mehr Naturkosthändler interessant zu werden scheint, werden wir diesem Marketing-Kanal in den nächsten Wochen noch den einen oder anderen Blogbeitrag widmen. Darüber hinaus wird in der Artikelreihe Marketing für den Fachhandel im BioHandel06|2013 ein Artikel erscheinen, der sich mit den Chancen und Möglichkeiten modernen Online-Marketings auseinander setzt.


Infografik zum optimalen Zeitpunkt von Postings

Einer der großen Vorteile von Werbung auf Facebook ist, dass man die Wirkung ziemlich genau messen kann: Welche Beiträge werden wie oft kommentiert? Welche Nutzer teilen die eigenen Inhalte regelmäßig mit ihren Freunden? Und für welche Themen interessieren sich meine Kunden tatsächlich? Doch nicht nur die Auswertung der eigenen Seite ist hilfreich, auch allgemeinere Auswertungen geben nützliche Hinweise um den eigenen Facebook-Auftritt zu optimieren.

Die Wirkung der eigenen Beiträge messen:

Zumindest am Anfang sollte man mit seinem Facebook-Auftritt auch ein wenig experimentieren. Es gibt keine Standard-Lösung. Läden, Kunden und Inhaber sind zu unterschiedlich. Versuchen Sie verschiedene Inhalte und unterschiedliche Zeitpunkte aus und notieren Sie die Reaktion. Für den Anfang kann man sich aber durchaus an allgemeinen Statistiken orientieren.

Von der Social-Media-Agentur tobesocial habe ich eine Grafik gefunden, die Zeitpunkte für verschiedene Branchen nach der erzielten Wirkung aufschlüsselt. Eine der wichtigsten Kennzahlen hierfür ist die Engagement-Rate, die im Wesentlichen beschreibt, wie viele der eigenen Freunde über die veröffentlichten Beiträge "sprechen". Denn Facebook macht nur dann Sinn, wenn Freunde mit den eigenen Postings interagieren, und somit die Reichweite über die eigenen Kunden hinaus erhöhen:

Facebook-Postings für den Naturkostfachhandel und Bioläden
Eigene Grafik mit Elementen von Salesforce Buddy Media

Fazit: Für den Naturkostfachhandel lässt sich ableiten, dass der Montag und das Wochenende am besten geeignet sind, die Zielgruppe zu erreichen. Dies kann aber natürlich nur als eine grobe Orientierung gelten! Es ist wichtig, mit dem Zeitpunkt etwas zu experimentieren um herauszufinden, wann die eigenen Beiträge am bestern verbreitet werden. Gibt es beispielsweise an einem festen Tag die Angebote für die nächste Woche oder einen Kommentar zu aktuellen Veranstaltungen, sollte man immer flexibel genug sein die internen Abläufe entsprechend anzupassen. So kann der Beitrag auch an einem Tag vorbereitet werden, und an einem anderen dan gepostet oder für einen kleinen Betrag nochmal verstärkt werden.

 

Jeder Laden hat seine individuelle Kundenstruktur: Daher sollte man mit dem Zeitpunkt und auch mit den Inhalten seiner Postings immer wieder experimentieren was am besten funktioniert.


Simon Döring, Online-Marketing-Manager

Haben Sie Interesse an einer individuellen Schulung im Facebook-Marketing, oder meinen Sie eine generelle Beratung zum Thema Online-Marketing könnte Ihnen helfen? Dann melden Sie sich einfach bei uns.

 

Simon Döring