Umsatzbarometer: Guter Start ins neue Jahr

Dank der starken Zuwächsen im März steigen die durchschnittlichen Tagesumsätze der am Umsatzbarometer Biohandel teilnehmenden Betriebe im Vergleich zur Vorjahresperiode im ersten Quartal um 7,3%...

Das erste Quartal im Jahr nahm in den letzten Jahren eine besondere Rolle ein: Nachdem der Dioxin-Skandal bei konventionell erzeugten Eiern Ende 2010 bekannt wurde strömten im Frühjahr 2011 verunsicherte Verbraucher als Neukunden in die Bioläden und sorgten für außergewöhnliche Umsatzsteigerungen. Die Naturkostfachhändler schafften es im Jahresverlauf, viele dieser Neukunden zu halten und "Krisenkäufer" zu Stammkunden zu machen: Im ersten Quartal 2012 konnten die Umsätze des Vorjahres bestätigt werden. Auch wenn die Steigerung von 0,5% auf den ersten Blick eher bescheiden aussahen, zeigte dieser Wert ein wirklich nachhaltiges Wachstum. Das erste Quartal 2013 kann nun mal wieder ohne externe "Sondereffekte" bewertet werden.


Der März lief außergewöhnlich gut

Nachdem viele Händler zum Jahresbeginn noch von stagnierenden Umsätzen berichteten, sorgte das frühe Osterfest im März für eine starke Belebung: Die Umsätze stiegen trotz zweier Verkaufstage weniger um 5,7% im Monat. Auf Tagesbasis gerechnet erhält man ein beeindruckendes Wachstum von 14,2% im März und damit 7,3% über das gesamte Quartal.

Schon in den Frühjahrestreffen unserer Erfa-Gruppen berichteten viele Händler von einem überraschend umsatzstarken März nach schwächerem Jahresbeginn. Das Umsatzbarometer bestätigt diesen Trend jetzt mit fundierten Zahlen: Alle Geschäftsgrößen konnten im ersten Quartal deutlich zulegen, wobei die  Läden mit größeren Flächen etwas mehr profitieren konnten. Die Frage wird jetzt sein, ob sich diese positive Entwicklung nun im März fortsetzen kann oder ob das "Fehlen" der Oster-feiertage in diesem Monat für spürbar weniger Umsatz im monatlichen Jahresvergleich sorgen. Sicher ist, dass der Jahresbeginn auch für das Gesamtjahr 2013 eine erneute Umsatzsteigerung verspricht. Setzt der Naturkostfachhandel weiterhin auf seine Stärken und punktet mit persönlichem Service und höchster Produktqualität gibt es eigentlich keinen Grund zur Annahme, dass sich dieser Trend umkehren könnte.

Umsatzsteigerung Naturkosteinzelhandel Quartal
Grafik durch anklicken vergrößern
Umsatzsteigerung Naturkosteinzelhandel Monate
Grafik durch anklicken vergrößern
Umsatzsteigerung Naturkosteinzelhandel Fläche
Grafik durch anklicken vergrößern

Es bleibt spannend zu beobachten, ob die Naturkosteinzelhandelsbetriebe weiterhin unbeeindruckt von der allgemeinen Flaute im Lebensmittelhandel bleiben. Mit dem späten Frühlingseintritt, der Vielzahl an Feiertagen und diversen Schulferien sind ausreichend Anlässe für Umsatzsteigerungen gegeben. Es ist zu empfehlen, diese Gelegenheiten durch gezieltes Marketing und aktives händlerisches Steuern nun auch zu nutzen. Weitere Details zum Umsatzbarometer erfahren Sie auch im entsprechenden Begleitartikel im BioHandel 6|2013.


Karin Lösch erstellt das Umatzbarometer

Sollten Sie noch kein Teilnehmer im Umsatzbarometer sein, laden wir Sie herzlich ein mit Ihren Zahlen kostenfrei zu helfen aussagekräftige Benchmarks für Ihre Kollegen zu erstellen.

 

Karin Lösch