Von Erzeugern, dem Winterwetter und Orangen...

Kurze Zeit bevor es die Bio-Händler endgültig in das Weihnachtsgeschäft zieht, können wir mit ein paar Fotos aus dem Süden für etwas Erhohlung sorgen: Klaus Braun war Anfang November in Italien und besuchte verschiedene Erzeuger und Hersteller von Südfrüchten. Die Bilder können einen dabei durchaus etwas neidisch machen...


Erzeugerbesichtigung in Italien

"Zum Monatswechsel Oktober/November hatte ich das Vergnügen, eine mehrtägige Studienreise zu Erzeugern in Süditalien und Sizilien mitmachen zu können, die der Großhändler Weiling für seine Kunden organisiert hatte. Neben der Möglichkeit, als Branchen-Fachberater einen ‚Blick hinter die Kulissen‘ der Produktion und der Kooperation mit Exklusiv-Herstellern werfen zu können, war dies auch eine tolle Chance, vor dem Wintereinstieg noch einige Tage Sonne und Wärme zu tanken.

Nicht alle freuen sich über Sonne im November...

Erzeugerreise in der Sonne

Und wir wurden im Übermaß beschenkt: Bei unserer Fahrt durch Apulien, Kalabrien und Sizilien  hatten wir durchweg strahlenden Sonnenschein und Temperaturen bis nahe 30 Grad  -  und erfuhren, dass nicht alle diese Begeisterung mit uns vorbehaltlos teilen konnten:
Was uns im Übermaß erfreute, war für die Anbauer von Südfrüchten Anlass zur Sorge: Mandarinen und Orangen erhalten ihren Farbwechsel vom Dunkelgrün zu Orange-Farbe durch starke Tag-/Nacht-Temperaturunterschiede also vor allem infolge kalter Nächte. Unabhängig vom Geschmack assoziieren wir mit grünen Südfrüchten "unreife" weshalb sich möglichst dunkle Orangen besser vermarkten lassen. Doch dafür sind die erlebten Temperaturen einfach noch zu hoch! Tatsächlich waren die Reifephasen der Südfrüchte durch die sommerlichen Temperaturen Anfang November um ein bis zwei Wochen verzögert. Falls es im Bioladen ihres Vertrauens Anfang November also noch keine Orangen gab - der Händler konnte nichts dafür, tatsächlich war das Wetter in Südeuropa die Ursache!

Wie die Bilder zeigen hatten wir eine abwechslungs- und lehrreiche, aber gleichsam entspannte Zeit. Nach den immer etwas turbulenten Wochen rund um die verschiedenen Erfa-Tagungen eine durchaus willkommene Auszeit..."

 

Klaus Braun


Weihnachtsgeschäft im Bio-Fachhandel

Doch mittlerweile ist Ende November, in Deutschland ist der Winter eingekehrt mit ersten Schneefällen und durchgängigen Nachtfrösten, und auch in Sizilien sind die Temperaturen auf das jahreszeit-übliche Niveau gesunken, das den Südfrüchten ihre letzte Reife und die orange-Färbung verleiht,die Ware wird geerntet und verschickt...

 

Das Weihnachtsgeschäft kann losgehen!