Das Klaus-Braun-Team im personellen Wandel

Bioladen Beratung - Monika Breth

Um es mal mit den Worten von Klaus Braun auszudrücken:

 

 „Die neue Karin heißt jetzt Monika!“

 Und damit meint er mich!

 

Ein persönlicher Bericht von der BioSüd:

Meine ersten Eindrücke, Erlebnisse und Einschätzungen.


Hallo alle miteinander,

 

meine ersten Wochen im Team von Klaus Braun fühlen sich sehr gut an. Ich mag den Humor von Klaus, die freundschaftliche Art meiner Kollegin Marion und meines Kollegen Simon und das Arbeitsklima, das hier so ganz anders als ich es kenne.

Im positiven Sinne!

 

Ich bin kein absoluter “Bio- Neuling“ – aber in den letzten Tagen eröffnen sich mir immer wieder komplett neue Perspektiven: Das heißt, ich kenne die Branche bisher nur als Käuferin im Bioladen. Die gängigen Marken und Produkte sind mir natürlich ein Begriff, aber jetzt bekomme ich auch das Hintergrundwissen und erfahre etwas über die Leute, die dahinter stecken. Das gefällt mir ausnehmend gut.

 

Erste Eindrücke von der Bio-Branche:

Bioladen Beratung auf der BioMesse

Kürzlich war ich mit dem gesamten Team auf der BioSüd in Augsburg, wo sich mein ohnehin schon positiver Eindruck noch verstärkt hat:

 

Nennen Sie mich ruhig „blauäugig“, aber mir kamen die Menschen dort einfach einen Tick freundlicher, weniger gestresst und „mitmenschlicher“ vor, als ich das von Messen anderer Branchen kenne.  Ich bin keinem einzigen „Selbstdarsteller“ begegnet und hatte nie den Eindruck, mich in einer „Show“ zu befinden. - Alles war sehr authentisch!

 

Und wissen Sie,  was mich extrem beeindruckt hat? 

Dass so viele, meist junge Menschen, etwas wagen und sich mit ihren Produkten und erfrischenden Ideen selbständig machen - als Produzenten und als Ladenbesitzer – angetrieben von der Vision einer “besseren Welt“...  Sie merken es vielleicht, die Begeisterung klingt immer noch nach, und das ist auch gut so!

 

Natürlich sind auch mir die mächtigen Umbrüche innerhalb der Branche nicht entgangen:  Da kaufen Riesenkonzerne die Bio-Marken auf und das “DEMETER-Flaggschiff der Biobranche“ beliefert mit seinen Erzeugnissen plötzlich EDEKA, REWE und Co. - Bioladen liegt bei Lidl und andere langjährige Partnerschaften lösen sich auf. Ich verstehe absolut, dass sich die BioLadner an einigen Punkten „verraten und verkauft“ vorkommen und die bange Frage aufkommt, wohin denn das Ganze noch führen soll. Die Antwort darauf bleibt offen, und damit die große Ungewissheit!

  

Aber Angst machen gilt nicht. "Handel ist Wandel" habe ich jetzt in den letzten Wochen schon ein paar mal gehört, aber es gibt darüber hinaus eine universelle und branchenübergreifende Gültigkeit die da lautet:

 

"Jede Krise birgt auch große Chancen in sich. Das Schlüsselwort heißt Veränderung!"

 

Eine Veränderung könnte die verstärkte Bildung von großen „Marktplätzen“ sein - Einkaufs-Zentrum klingt so scheußlich - wo unterschiedliche Gewerke, also Bäcker, Metzger, Käserei / Milchhändler, Gemüse-/Blumenhändler etc. sich zu einer Art „Shop-in-Shop-Konzept“ zusammenschließen und für die Kunden die ganzen Anlaufwege wegfallen. Aus einzelnen „Bio-Nischen“ entstehen so üppige„ Bio-Oasen“. Ich stelle mir gerade bildlich vor, wie ich dort von Händler zu Händler gehe, meine Bio-Waren frisch und unverpackt über die Theke gereicht bekomme und sie dann lose in meinen Einkaufskorb, oder in eine „intelligente Verpackungslösung“ lege. Apropos Verpackungslösung - Ein immens wichtiges Zukunftsthema! Sie merken es? Schon sind wir bei der nächsten, zwingend notwendigen Veränderung.  Ich hätte da noch ganz viele weitere Ideen und Vorschläge!


Neue Mitarbeiterin bei der Bioladen Beratung Klaus Braun

Und das Gute daran:  GENAU DAS gehört zu meinem neuen Job dazu, denn nach eingehender Analyse des IST-Zustandes eines Ladens gilt es, zusammen mit den Kunden konkrete Ideen und Veränderungen zur Verbesserung der Geschäftslage zu entwickeln und ihn dabei beratend zu begleiten. Da helfen hin und wieder auch frische Ideen...

 

Darauf freue ich mich und bin schon sehr gespannt darauf, wie es weitergeht! – Mit der Bio-Branche und mit mir, im Team von Klaus Braun.

 

Ganz herzliche Grüße

Monika Breth

Kommentar schreiben

Kommentare: 0