Arbeitet der Bio-Fachhandel wirtschaftlich? – Der Branchenreport gibt Antwort

Schon seit einiger Zeit bringt Bio immer mehr Bewegung in den Lebensmittelhandel. - Mittlerweile liegt der Anteil am gesamten Lebensmittelmarkt in Deutschland bei mehr als 5% - die Zehn-Milliarden-Marke ist klar überschritten. Und diese positive Entwicklung hält an.

 

Das letzte Jahr (2019) war unter anderem geprägt von intensiven Werbemaßnahmen durch LEH und Discounter. „Demeter bei Kaufland, Bioland bei Lidl.“ Das zunehmende Angebot hat den Biomarkt nicht nur belebt und wachsen lassen, sondern hat zu einem stärkeren Wettbewerbsduck für den Bio-Fachhandel geführt und Diskussionen über Werte in der Branche angestoßen.

 

Wir von der Kommunikationsberatung Klaus Braun beschäftigen uns seit vielen Jahren mit den Entwicklungen im ausschließlich auf die Vermarktung von ökologischen Lebensmitteln spezialisierten Naturkost-Fachhandel. Wir beobachten, sammeln Daten und Trends, werten diese aus und stellen die Ergebnisse dem Fachhandel und dem Markt zur Verfügung.


Der neue Branchenreport – Mehr als nur ein Report!

In unserem neu aufbereiteten Branchenreport Naturkost 2020 bekommen Sie in kürzester Zeit einen Überblick über den Bio-Markt in Deutschland mit Schwerpunkt Naturkosthandel.

 

Im Mittelpunkt stehen die Ergebnisse aus unserem ContRate Branchen-Betriebsvergleich, die Ihnen in Form einer interaktiven Präsentation mit aussagekräftigen Grafiken und Tabellen veranschaulicht werden. In kurzen Audio-Aufnahmen und Erklärungstexten liefern wir Erläuterungen und Interpretationen zu den Entwicklungen der Umsatz-, Kalkulations-, Kosten- und Ergebnis-Kennzahlen von Bioläden in den letzten 10 Jahren (2009 – 2014 – 2019). Sie erhalten so fundierte Aussagen über wirtschaftliche Entwicklungen und Strukturen, über Rentabilität und Sortimentsentwicklungen im Naturkost-Fachhandel.

 

Quelle: Kommunikationsberatung Klaus Braun auf Basis der Zahlen vom Arbeitskreis Biomarkt 

Erhalten Sie einen Einblick in den Lebensmittelmarkt & Naturkosthandel

Seit gut 10 Jahren stagniert der Anteil von Lebensmittel und Getränken (inkl. Tabakwaren) an den Konsumausgaben. Maximal 14% seiner Konsumausgaben gibt der Durchschnittsdeutsche für Lebensmittel aus und liegt damit unter dem EU-Durchschnitt. 

 

Da stellen sich die Fragen: 

 

Wie kann „Bio“ auch zukünftig weiterwachsen? 

 

Wie können Bioläden ihre wirtschaftlichen Ergebnisse weiter verbessern? 

Beispielfolie aus Teil 1 der Basisiversion des Branchenreports Naturkost 2020   

 

In unserem Branchenreport finden Sie umfangreiche Analysen und Kennzahlen, die Antworten liefern.

 

Anhand gesprochener Audios erhalten Sie im ersten Teil der Basisversion in wenigen Minuten einen kompakten Überblick über die Entwicklungen im Bio-Lebensmittelsektor in Deutschland. Mit Angaben zu Marktanteil, Umsatz und den Wachstumszahlen des Lebensmittel-einzelhandels (LEH) und Naturkosthandels verschaffen wir Ihnen ein grundlegendes Verständnis der Konstellationen am Markt. Daraufhin erfolgt ein Blick auf die Verkaufsstätten im Naturkosthandel: Auf die Größe, die Verkaufsflächen und Anzahl an Outlets. 

 

Im zweiten Teil der Basisversion stellen wir Ihnen die wichtigsten wirtschaftlichen Kennzahlen eines branchentypischen Bio-Fachgeschäftes vor und liefern Einschätzungen und Interpretationen. Sie sehen, wie sich die Umsätze über die zwölf Monate im Jahr 2019 verteilt haben, wie viel Kaufakte (bzw. Kundenanzahl) getätigt wurden und wie sich der durchschnittliche Bon in den teilnehmenden Bioläden verändert hat.

Zu den Umsatz-Kennzahlen zählt auch die Flächenproduktivität, die im Branchenreport mit der von konventionellen Supermärkten verglichen wird.

Daraufhin folgt ein Einblick in die Kalkulation mit den Kennzahlen Rohertrag, Spanne und Aufschlag. Des Weiteren berichten wir über die Kosten-Kennzahlen, im Detail wird die Entwicklung von Gesamtkosten, Personalkosten, Raumkosten und Werbekosten visualisiert. Zuletzt stellen wir die Ergebnis-Kennzahlen: Betriebsergebnis und Cashflow vor.

 

Am Ende der Präsentation werden Sie wissen, wie sich ein inhabergeführter Bioladen in den vergangenen Jahren entwickelt hat und wie wirtschaftlich der Bio-Fachhandel in Zeiten von wachsendem Konkurrenzdruck arbeitet.  

 

 

Der Inhalt der Basisversion:


     Klaus Braun & Franca Lichti

 

 

Ab jetzt können Sie sich über die einzelnen Pakete informieren und den Branchenreport 2020 vormerkenRechtzeitig vor Erscheinen erhalten Sie dann eine Info-Mail mit Bestellformular.  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0