Umsatzbarometer: Der Wind dreht sich... ?
Die Umsätze im Naturkostfachhandel gehen zum Jahresbeginn 2022 für alle deutlich spürbar zurück: Für das erste Quartal ergeben die Daten aus unserem Umsatzbarometer ein Minus von 13,4 Prozent. Doch wie kann man diese Entwicklung in dem aktuell so bewegten Markt einordnen?

Erhöhter Mindestlohn im Bio-Fachhandel
Die Mitarbeiter sind das lebendige Herz in einem inhabergeführten Bioladen und sicherlich einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Auf der anderen Seite sind die Personalkosten aber auch der größte Kostenpunkt, und der erhöhte Mindestlohn stellt gerade kleine Läden vor unternehmerische Herausforderungen.

Umsatzbarometer: Jahresanalyse 2021 (mit Video)
Im zweiten Jahr nach Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Krise zeigt sich im Naturkostfachhandel eine sehr dynamische Entwicklung: Nach einem starken Start gehen die Umsätze vor allem im letzten Quartal spürbar zurück. Verbunden mit dem Blick auf die Bonentwicklung ergibt sich ein durchwachsenes Bild - und es finden sich Indizien für eine mögliche Trendwende, welche Bioläden mit zunehmenden Herausforderungen konfrontieren wird.

Was erwarten heute Kunden vom Bio-Fachhandel?
Wie kann ein inhabergeführter Bioladen weiterhin Einkaufsstätte Nummer 1 bei Kunden sein bzw. werden, wenn Bio-Produkte überall erhältlich sind? Was wünschen sich Kunden und welchen emotionalen Mehrwert schafft der Bio-Fachhandel?

Umsatzbarometer: Normalität oder Trendwende?
Die aktuellen Ergebnisse aus unserem Umsatzbarometer ergeben für das dritte Quartal einen Umsatzrückgang im Fachhandel von 4 Prozent - im Gesamtjahr ergibt sich (noch?) ein Plus von 1,3 Prozent. Bioläden sehen sich aktuell mit einer neuen Situation konfrontiert und es stellt sich die Frage, wie diese neuen Entwicklungen einzuschätzen sind...

Branchenreport: Corona und die Folgen  in Bioläden
Aus wirtschaftlicher Sicht hat der Naturkostfachhandel von den Einschränkungen aufgrund der Pandemie in den letzten 2 Jahren profitiert und geht gestärkt aus der gesellschaftlichen Krise hervor. Die Frage, was sich außer den Umsätzen verändert hat und welche Entwicklungen nachhaltig zu erwarten sind, wollen wir anhand unserer Ergebnisse von Betriebsvergleich und Umsatzbarometer etwas genauer beleuchten.

Umsatzentwicklung bis Mai 2021 (Video)
Auf Basis von aktuellen Hochrechnungen haben wir die Trends und Umsatz-Entwicklungen im Jahr 2021 ein bisschen genauer angeschaut: Seit März gehen die Erlöse im Naturkostfachhandel zurück. Was steckt hinter dieser Entwicklung?

Bio wächst – und wie entwickelt sich der Fachhandel?
Die Corona-Pandemie hat massive Einflüsse auf das Kaufverhalten der bundesdeutschen Bevölkerung: Da seit Frühjahr 2020 mit lediglich kurzfristigen (und lokal unterschiedlichen) Unterbrechungen der stationäre Gastronomiebetrieb untersagt war, erfolgte auf breitester Ebene eine ‚Kompensation‘ durch stark steigenden Einsatz und Nutzung häuslicher Zubereitung und Verzehr der täglichen Ernährung.

Verändertes Kaufverhalten im Bioladen
Das Jahr 2020 ist auch im Naturkosthandel geprägt durch die starken Einflüsse, welche durch Corona und die damit verbundenen Maßnahmen der Regierung ausgelöst wurden. Anhand der Zahlen aus dem Umsatzbarometer und Betriebsvergleich lassen sich interessante Rückschlüsse auf strukturelle Veränderungen im Kundenverhalten ziehen. Sollte sich hier ein nachhaltiger Trend abzeichnen sollten Bioläden entsprechend reagieren und so ihre Wettbewerbsposition verbessern.

Im Herbst 2019 führte der Masterstudent Michael Gscheidle, im Rahmen seiner Abschlussarbeit an der Universität Hohenheim und in Zusammenarbeit mit der Kommunikationsberatung Klaus Braun eine deutschlandweite webbasierte schriftliche Befragung unter Bio-Fachhändlern durch. Ziel der Arbeit war herauszufinden, wie sich die aktuelle Marktsituation der Bio-Fachhändler darstellt und welche möglichen Anpassungsstrategien daraus entwickelt werden können.

Mehr anzeigen