Umsatzbarometer: Normalität oder Trendwende?

Die aktuellen Ergebnisse aus unserem Umsatzbarometer ergeben für das dritte Quartal einen Umsatzrückgang im Fachhandel von 4 Prozent - im Gesamtjahr ergibt sich (noch?) ein Plus von 1,3 Prozent. Bioläden sehen sich aktuell mit einer neuen Situation konfrontiert und wir zeigen im Video, wie diese neuen Entwicklungen einzuschätzen sind: Sortieren sich die Wachstumszahlen nach dem Corona-Jahr einfach nur wieder in eine neue und stabile Normalität, oder beobachten wir eine tatsächliche Trendwende zum Negativen?


Corona prägt die Umsatzentwicklung - auf vielerlei Weise...

Das Jahr 2020 wird uns allen in Erinnerung bleiben - kaum jemand von uns hat solch einen tiefgreifenden Einschnitt in das gesellschafltiche Leben erlebt, wie er uns durch die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Maßnahmen auferlegt wurde. Bei den Inhabern der Bioläden in Deutschland wurde diese Entwicklung aber eben auch durch extreme Umsatzzuwächse begleitet: Hamsterkäufe, geschlossene Gastronomie und ein latentes Auflackern der Ideen von "gesunder, nachhatliger und regionaler Ernährung" sorgten in der Summe für ein Umsatzplus von gut 16 Prozent, in manchen Läden gab es in einzelnen Monaten sogar Zuwächse im Bereich zwischen 30 und 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Unterm Strich konnten so Rekordergebnisse eingefahren werden, der Naturkost-Fachhandel war (genau wie der gesamte Lebensmitteleinzelhandel) einer der Gewinner in der Krise - also, sofern es so etwas überhaupt geben kann...

Umsatz im Naturkosthandel 2021

Doch im Jahr 2021 dreht sich der Wind:

Seit März gehen die Umsätze immer weiter zurück, gleichzeitig steigt die Inflation auf ein für viele inzwischen ungewohntes Niveau. Auf der einen Seite kein Grund zur Panik, schließlich vergleichen wir die Zahlen aktuell mit der Sondersituation aus 2020. Auf der anderen Seite gilt aber zu bedenken, dass all die Maßnahmen (die auf Basis der jeweiligen Corona-Zahlen begründet wurden) bei all dem Bemühen des "Gegensteuerns" (durch staatliche Zahlungen bei Umsatzausfällen) irgendwann auch auf die Gesamtwirtschaft durchschlagen müssen: Insbesondere in der Gastronomie, aber auch für viele Dienstleister und Selbstständige war das Jahr 2020 eine wirtschaftliche Katastrophe.  Viele feste Einkommen wurden nachhaltig gemindert oder verfielen komplett, und auch im "Großen" haben die Unwägbarkeiten und die schwankenden Konsummärkte unter anderem zu stockenden Lieferketten gesorgt, was sich zunehmend durch Engpässe und steigende Preise bemerkbar macht. Ein schwieriges Umfeld also für fast alle Unternehmen!


Der Naturkostfachhandel: Aktuelle Herausforderungen

Auf Basis der Ergebnisse aus unserem Umsatzbarometer ordnen wir die aktuelle Lage etwas genauer ein (im Video) und sehen für den Fachhandel aktuell drei Bausteine, dir für die Existenzsicherung und das Erwirtschaften von Gewinnen entscheidend sind:

  1. Wichtig, wie eh und je: Das eigene Profil stärken und effektiv arbeiten!
  2. Inflation aktiv umsetzen: Preise regelmäßig und gründlich nachführen!
  3. Stragisch agieren: Mit Rücklagen und Investitionen bewusst umgehen!

Natürlich ist ein Blick in die Zukunft auch immer ein bisschen die Arbeit mit der Kristallkugel. Da wir den Naturkosthandel seit über 30 Jahren begleiten und dank der vielen am Umsatzbarometer teilnehmenden Läden eine gute Datenbasis haben, können wir zumindest eines mit Sicherheit sagen: Normalität ist etwas anderes!

Als Einzelhändler und Lieferdienst am UB teilnehmen:

Der Umsatzbarometer ist für Einzelhändler kostenfrei. Machen Sie mit und erhöhen Sie dadurch die Aussagekraft der Veröffentlichungen!

  • Bitte halten Sie für die erstmalige Anmeldung neben Ihren Unternehmensdaten auch die monatlichen Umsatzdaten aus dem aktuellen Jahr und Vorjahr bereit. So können sie diese direkt als Vergleichsdaten für zukünftige Analysen eingeben.
  • Als Teilnehmer erhalten Sie dann anschließend einmal im Quartal eine E-Mail, in welcher die monatlichen Umsätze und Bonzahlen der jeweiligen drei Monate abgefragt werden.

Alle Daten werden selbstverständich vertraulich behandelt und nur anonymisiert veröffentlicht. Hierfür schließen wir bei erstmaliger Anmeldung eine Vereinbarung ab.


Wir erfassen und analysieren seit über 30 Jahren Zahlen aus dem Naturkostfachhandel. Neben den Ergebnissen aus dem Umsatzbarometer, welche vier mal im Jahr exkklusiv im BioHandel veröffentlicht werden, bieten wir für Einzelhändler auch einen umfangreichen Betriebsvergleich an und erarbeiten umfangreiche Marktanalysen im Branchenreport.

 

Bei Fragen zu den Analysen und Auswertungen prechen Sie und einfach an!